Posts Tagged ‘entwicklung’

Nur die Pfiffigsten gewinnen Millionen!

26. Januar 2012

Die qualifizierten Teams aus der ganzen Welt!

Außergewöhnlichste Innovationen in Technik und Wissenschaft sind das Ziel der X-Prize-Foundation. 1995 gegründet, schreibt die Stiftung X-Prize-Foundation seitdem privat finanzierte Preise in verschiedenen Themenfeldern aus mit dem Ziel, Unternehmen Anreize zu geben, neue Wege zu gehen und damit Forschung und Wissen weiter zu entwickeln.  Unter anderem ist die X Prize Foundation auf der Suche nach dem sparsamsten Auto der Welt. Und das bedeutet: Nicht mehr als 2,3 Liter Treibstoff auf 100 Kilometer soll das Auto verbrauchen und dabei natürlich alltagstauglich sein. Weitere Infos gibt’s hier!

Advertisements

Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung

5. Oktober 2010

Auch das Fraunhofer Institut forscht in Sachen Rapid Prototyping

Die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung erstellt Beratungskonzepte und ganzheitliche Forschungs- und Entwicklungsangebote in den Bereichen Werkstoffe, Technologie, Engineering und Methoden. Dazu gehören Machbarkeitsanalyse, Strategische Vorlaufforschung, Produktentwicklung und die Prozessentwicklung.

Soziale, ökonomische und ökologische Konsequenzen werden bei der Entwicklung dieser generativen Verfahren berücksichtigt.

Bildquelle: Fraunhofer ILT

»»» http://www.rapidprototyping.fraunhofer.de/

Falls es etwas professioneller sein soll

22. März 2010

Bildquelle: National Instruments

„Ich war seit 15 Jahren auf der Suche nach der idealen Programmiersprache für die Robotik. Mit LabVIEW hatte die Suche ein Ende…“

Aber was ist LabVIEW?

National Instruments bringt LabVIEW Robotics 2009 auf den Markt, eine neue Version der grafischen Systemdesignsoftware, die eine Standardentwicklungsplattform für den Entwurf von autonomen Robotersteuerungssystemen bietet.

»»» Weitere Infos bei National Instruments

Da war ich wohl etwas vorschnell…

10. März 2010

Für’s bessere Verständnis: Lego Mindstorms (eigene Schreibweise LEGO Mindstorms) ist der Name einer Produktserie des Spielwarenherstellers Lego, die einen programmierbaren Legostein (RCX = Robotics Command System, bzw. NXT) sowie Elektromotoren, Sensoren und Lego-Technik-Teile (Zahnräder, Achsen, Lochbalken, Pneumatik-Teile usw.) enthält, um Roboter und andere autonome und interaktive Systeme zu konstruieren und programmieren.

Und nicht, dass hier jemand denkt ich wäre in der einen oder anderen Entwicklungsphasen hängen geblieben:

… ja, ok, das is nicht meiner… aber so könnte er aussehen 🙂

…gar nich so kindisch, oder?