Posts Tagged ‘fahrzeug’

LKW aus der Zukunft

20. April 2012

Forscher der TU München zeigen in der aktuellen Mobility 2.0, was in Sachen Fahrzeug und Minigrid heute möglich ist. Hier der interessante Bericht!

Advertisements

Warum bekam der PKW den Namen „Auto“?

21. September 2011
Automobile

Die umgangsprachliche Bezeichnung für „Kraftfahrzeug“ ist eine Kurzform des frühen 20. Jahrhunderts. Es geht zurück auf das Ende des 19. Jahrhunderts aus dem gleichbedeutenden französischen „automobile“ entlehnte Hauptwort Automobil. Wörtlich bedeutet es „Selbst (auto)beweger(mobil)“ und gehört ursprünglich zu griechisch „autós“ = „selbst“ und lateinisch „mobilis“ = „beweglich“.

Hier gibt’s mehr Infos:
www.wasistwas.de

Jeff Koons Art Car

15. Juni 2011
BMW Art Car von Jeff Koons

BMW Art Car von Jeff Koons

BMW wird mit einem von Jeff Koons gestalteten Rennwagen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans teilnehmen. Der US-amerikanische Pop-Art-Künstler und die bayerischen Autobauer stellten jetzt in New York das Projekt vor – und Koons zeigte erste Entwürfe des knalligen Renners.
Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Jeff Koons das mittlerweile 17. Art Car aus dem Hause BMW gestalten würde. Heute zeigte der Künstler in New York erstmals Entwürfe, wie er sich die Optik des Autos vorstellt – nämlich sehr bunt und sehr dynamisch. Das passt perfekt, denn gleichzeitig verkündete BMW, dass der von Koons gestaltete M3 GT2 am 12. und 13. Juni dieses Jahres beim 24-Stunden-Rennen im französischen Le Mans an den Start gehen werde. Das fertige Rennauto im Jeff-Koons-Design soll zwei Wochen vor dem Rennen präsentiert werden, am 1. Juni im Centre Pompidou in Paris.

(Quelle: http://www.studio5555.de/?s=Jeff+Koons+Art+Car)

VW-Prototyp unterbietet 1-Liter-Marke… Schick oder?

8. Juni 2011
VW-Prototyp

VW-Prototyp

Volkswagen-Studie XL1 – den Traum von einem 1-Liter Auto hatte Ferdinand Piech schon vor zwei Jahrzehnten. Nun ist es soweit: Die Wolfsburger machen Nägel mit Köpfen und stellen einen extrem sparsamen XL1-Flügeltürer-Hybrid vor. Schauplatz der Premiere ist ausgerechnet der ölreiche Wüstenstaat Qatar, wo der Spritpreis keine Rolle spielt. Volkswagen hat am Vorabend der Qatar Motor Show, die vom 26. bis 29. Januar läuft, eine weitere Studie seines so genannten 1-Liter-Autos vorgestellt. Das als Plug-in-Hybrid ausgelegte Fahrzeug, das offiziell den Namen XL 1 trägt, soll auf 100 Kilometer lediglich 0,9 Litern verbrauchen, damit gibt das Fahrzeug lediglich 24 Gramm CO2 pro Kilometer an die Umwelt ab. Zu dieser Effizienz trägt auch der Leichtbau mit Teilen aus kohlefaserverstärktem Kunststoff und der cW-Wert von 0,186 bei, der durch eine besonders aerodynamische Formgebung erreicht wird.

(Quelle: www.wiwo.de und www.handelsblatt.com)
Siehe auch : (VDI nachrichten, 11. Februar 2011, Nr.6)

Vom Entwurf zum Prototyp

7. Oktober 2010

The steps that lead from a handmade sketch to a scale model created using Rapid Prototyping technologies.

Weitere Infos hier:

»»» http://www.carbodydesign.com/

Fahrzeug Prototyp Video

6. Oktober 2010

„Engineering-based Transformer, ready to rapid prototyping …

Concept of BMW-like vehicle …“

Solarfahrzeuge auf der Tour de Ruhr

31. August 2010

Elektro in Serie auf vier Rädern

30. August 2010

Umweltverträglich, schick und alltagstauglich – der neueste BOcruiser der FH Bochum macht’s vor. Vorwiegend in Handarbeit und aus Kohlefasern wird an der FH Bochum der 250kg leichte BOcruiser geplant und umgesetzt.

Unterstützt von den Mitarbeitern der Hightech-Manufaktur Composite Impulse, entsteht hier ein Musterbeispiel für Energieeffizienz. Minimales Gewicht ist da natürlich eine der zentralen Designvorgaben. In Sachen Festigkeit und Gewicht sind Faserverbundwerkstoffe mit Kohlenstofffasern das Optimum und bringen den BOcruiser nah an das selbst gesteckte Ziel heran.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

»»» http://solarworldno1.de/Das-Team

Einfache Aufgabe?

4. August 2010

Es gilt ein Auto zu designen, bauen und fahren, das nebenbei auch höchst effizient im Spritverbrauch sein soll:

Der Shell Eco-marathon fordert Oberstufenschüler und Hochschulstudenten aus der ganzen Welt heraus, energieeffiziente Fahrzeuge zu entwerfen, zu bauen und zu testen. Mit jährlichen Veranstaltungen auf dem amerikanischen Kontinent, in Europa und Asien ist das Team der Gewinner, das die längste Strecke mit der geringsten Menge an Energie zurückgelegt hat. Diese Veranstaltung bietet eine außergewöhnliche Gelegenheit des Engagements für gegenwärtige und zukünftige Führungskräfte, die leidenschaftlich versuchen, dauerhafte Lösungen für die weltweiten Energieprobleme zu finden.

Bildquelle: Shell Eco-marathon Image Library

»»» http://www.shell.com/home/content/ecomarathon/

Bildquelle: Shell Eco-marathon Image Library

Interessant:
Shell Eco-marathon-Fahrzeug und sein Fahrer erzeugen zusammen weniger Kohlenstoffdioxid als ein Weltklasse-Athlet, der auf einer Rennstrecke mit 25 Stundenkilometern läuft.

Bildquelle: Shell Eco-marathon Image Library

Wer einen Airbus abschleppt

17. Juni 2010

…kann nur mit feinster Technik gespickt sein.

Bitte einen Blick auf diese wunderschönen Bilder werfen und staunen.

Wer sich für Flugzeugschlepper und andere große-schwere-Dinge-ziehende-kleine-Gefährte interessiert, dürfte das hier interessieren.

Website eines Schwerlasttransport-Begeisterten mit Details zu Historie, Technik und neuesten Entwicklungen:

»»» http://www.heavy-haulage-history.de/

„So versuche ich, in der wenigen Zeit, die mir neben meinen beruflichen Verpflichtungen noch verbleibt, Material zu sammeln über die Entwicklung der Schwertransport-Fahrzeuge, speziell über die Anhänger, da die Entwicklung der LKWs und Zugmaschinen mittlerweile schon relativ gut in der bekannten Literatur dokumentiert ist .“

[Dipl. Ing. Michael Bammel, Goldhofer Airport Technology und Autor Schwerlasttransport-Historie]