Posts Tagged ‘Flugzeugschlepper’

Wie werden diese Anforderungen umgesetzt?

23. Juni 2010

In einem Flugzeugschlepper sind deshalb

* mehrere Steuerungen und CAN-Module
* Display mit Tasten (z.B. für Flugzeugvorwahl)
* Display ohne Tasten (Anzeige für Motor, Fahren, etc.)

im Einsatz.

Im gesamten Steuerungsystem werden weit über 200 Ein-/ und Ausgänge verarbeitet.

Was sind die Vorteile, die durch die Steuerungen ermöglicht werden?

Ohne Steuerungen könnte ein Flugzeugschlepper gar nicht betrieben werden daher kann man nicht wirklich Vorteile nennen, es geht nur mit…

»»» Informationen zum Thema Steuerungstechnik bei Wikipedia

und im

»»» Portal Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik

Advertisements

Dazu Goldhofer selbst

22. Juni 2010

„Einführung in die Technik

Die stangenlosen Flugzeugschlepper von Goldhofer bilden eine Schleppergeneration, die zusammen mit Anwendern für Anwender unter den wesentlichen Gesichtspunkten wie

* Logistik
* Wirtschaftlichkeit
* Sicherheit
* und Ökologie

entwickelt wurden.“

Da muss jedes Element seinen Beitrag leisten. So auch die Steuerung:

„Moderne Datenbustechnik

Einsatz bewährter digitaler Steuerungstechnik aus dem PKW- und LKW-Bereich. Reduzierung des Verkabelungsaufwandes durch die dezentrale Anordnung der standardisierten CAN-Bus-Komponenten, welche bei allen Goldhofer Flugzeugschleppern gleich sind. Das „In-house“ programmierte Goldhofer-Steuerungskonzept bietet ein Höchstmaß an Sicherheit und Servicefreundlichkeit, z.B. können die einzelnen Module einfach über Steckverbindungen ausgetauscht werden, um bei evtl. Störungen lange Stillstandszeiten der Schlepper zu vermeiden.“

»»» http://www.goldhofer.de/

Die Anforderungen bzw. welche Anforderungen stellt ein Flugzeugschlepper an eine Steuerung?

Robust und langzeitstabil sollten die Kernkompetenzen der Steuerung sein. Ebenso die Ansteuerung der Hydraulik (Hydrostat und Lenkung) aber auch die Kommunikation mit dem Dieselmotor über J1939 (CAN). Auch die Möglichkeit zur Erweiterung der Ein- / Ausgänge über Bussystem (CAN) und die Verfügbarkeit mehrerer CAN-Stränge sind zu erfüllende Kriterien. Aber wie setzt man so was um?

Einsatz mit schwerer Last

21. Juni 2010

Bildquelle: Spiegel - Tom Grünweg

Auf dem Flugfeld ist so manche technische Delikatesse versteckt.

Hier ein Aircraft System Tractor des Typs Goldhofer AST 1 F 600 und sein täglicher Spazierweg: das Vorfeld des Frankfurter Rhein-Main-Flughafens.

Pro Monat meistert der Flugzeugschlepper stolze 17.000 Einsätze. Dabei stemmt der Schlepper jedes Mal zwischen 30 und 50 Tonnen und nimmt so ein ganzes Flugzeug Huckepack. Was muss die Technik können, damit da kein Einsatz schief geht bzw. was sind die Bedingungen, die an die Steuerung der Technik gestellt werden?

Hier etwas zur Einstimmung:

»»» http://www.spiegel.de/auto/aktuell/

Wer einen Airbus abschleppt

17. Juni 2010

…kann nur mit feinster Technik gespickt sein.

Bitte einen Blick auf diese wunderschönen Bilder werfen und staunen.

Wer sich für Flugzeugschlepper und andere große-schwere-Dinge-ziehende-kleine-Gefährte interessiert, dürfte das hier interessieren.

Website eines Schwerlasttransport-Begeisterten mit Details zu Historie, Technik und neuesten Entwicklungen:

»»» http://www.heavy-haulage-history.de/

„So versuche ich, in der wenigen Zeit, die mir neben meinen beruflichen Verpflichtungen noch verbleibt, Material zu sammeln über die Entwicklung der Schwertransport-Fahrzeuge, speziell über die Anhänger, da die Entwicklung der LKWs und Zugmaschinen mittlerweile schon relativ gut in der bekannten Literatur dokumentiert ist .“

[Dipl. Ing. Michael Bammel, Goldhofer Airport Technology und Autor Schwerlasttransport-Historie]