Posts Tagged ‘siemens’

2000 Passagiere und 600 Mann Besatzung

17. August 2010

Die Aida Diva – da muss die Technik absolut zuverlässig sein.

Bildquelle: Wikipedia

Das gilt auch für die Antriebs- uns Steuerungstechnik:

Die AIDAdiva ist mit einer dieselelektrischen Maschinenanlage ausgerüstet, bei der vier Dieselgeneratoren als Kraftwerk dienen und das gesamte Schiff mit elektrischer Energie versorgen. Alle elektrischen Systeme, die Antriebsanlage sowie die Überwachungseinrichtungen wurden von Siemens entwickelt und gebaut. Um höchste Betriebssicherheit zu gewährleisten, sind die Maschinen- und Antriebsanlagen technisch und räumlich in zwei voneinander unabhängige Gruppen aufgeteilt sowie mit umfangreichen Überwachungseinrichtungen (Schiffsautomationssystem „SISHIPCIS PAX“) ausgestattet.

Bildquelle: Siemens AG

Antrieb

Die AIDAdiva ist mit einer konventionell aufgebauten Antriebsanlage ausgerüstet. Bei den beiden Propellermotoren handelt es sich um 3-Phasen-Synchronmaschinen des Typs Siemens 1DM5650-8DS06-Z, die eine Leistung von jeweils 12.400 kW (ca. 16.900 PS) über eine Wellenanlage auf 5-Blatt-Festpropeller übertragen. Jeder Propeller hat einen Durchmesser von 5,20 Meter und eine Masse von ca. 13,2 Tonnen. Bei einer maximalen Drehzahl von 130/min erreicht das Schiff eine Höchstgeschwindigkeit von 21 Knoten.

Zum Manövrieren in Häfen und bei geringen Geschwindigkeiten sind in Bug und Heck jeweils zwei Querstrahlanlagen mit einer Leistung von je 2.300 kW (ca. 3.100 PS) bzw. 1.500 kw (ca. 2.040 PS) installiert. Über ein „Dynamic Positioning System“ ist das Schiff in der Lage, eine vorgegebene Position genau einzuhalten.

Hier weitere Informationen zu Schiff und Maschinen:

»»» http://www.gerda-netz.de/~AIDAdiva

Advertisements

Neuer Wunderzug für Deutschland

9. August 2010

Hightech auf Schienen

Bildquelle: siemens.com

In Krefeld Uerdingen baut Siemens an dem neuen High-Tech Zug Velaro D. Ende 2011 soll er auch in Deutschland fahren. Schon Verlaro E hat eine Spitzengeschwindigkeit von 403 km/h – und das ohne Modifikation – bei weit über 500.000 Kilometer Laufleistung und ist dabei zu 99% pünktlich. Er ist damit der der schnellste Serientriebzug der Welt.  Spaniens Velaro E zum Beispiel bringt seine Fahrgäste seit Jahren zuverlässig von Madrid nach Barcelona. 625 km Strecke legt er dabei in weniger als 2,5 Stunden zurück. Die 8-teilige, 200 m lange Standard-Zugkonfiguration verfügt über eine Antriebsleistung von 8 MW.

Bildquelle: siemens.com

Der Valero D legt hier noch eine Schüppe auf.

Die Velaro-Familie wurd für den Weltmarkt entwickelt. Ihre fortlaufende Entwicklung basiert auf unserer Erfahrung in der Konstruktion, der Produktion, der Dienstleistungen und der Wartung bei unseren tagtäglichen internationalen Dienstleistungen. Sie können die daraus resultierenden Erfolge aus erster Hand erleben – indem Sie mit dem Velaro z.B., in Spanien oder auch Russland oder China reisen. Sie sind mit Sicherheit von der Technik, der Flexibilität, dem Komfort und der Leistungsfähigkeit beeindruckt.

Bildquelle: siemens.com

»»» Weitere Informationen bei Wikipedia

Fahrerlos und flexibel

26. März 2010

Neue Bahn für Flughäfen

Eine neue Bahn von Siemens soll den Transport auf Flughäfen schneller und flexibler machen. Airval, so heißt die fahrerlose Bahn auf Reifen, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometern in der Stunde. Die Transportkapazität lässt sich von 1.000 auf 30.000 Passagiere pro Stunde und Richtung steigern: Stehen mehr Passagiere am Bahnsteig, werden einfach längere Züge eingesetzt, oder sie fahren öfter.

Bildquelle: Siemens AG

»»» Weitere Informationen: www.innovations-report.de