Posts Tagged ‘wettbewerb’

Formula Student Germany geht in die dritte Runde – Elektroautos dominieren

23. Juli 2012

Zum dritten Mal starten in Hockenheim die Studenten im Rahmen der Formula Student Germany mit elektrisch angetriebenen Boliden auf die Rennstrecke. Die Mehrzahl der 32 registrierten Elektroteams sind aus Deutschland. Und noch ein weiterer Trend ist sichtbar: „Immer mehr Teams rüsten ihre Benziner auf Stromer um. Damit folgen sie einem Trend, der ihnen planerische Freiräume und Sponsoren verspricht, berichten die jüngsten Wechsler.“ (VDI nachrichten.com: Mit E-Boliden Trends setzen (20.07.2012) URL: http://www.vdi-nachrichten.com/artikel/Mit-E-Boliden-Trends-setzen/59650/1) Hier geht’s zum Artikel!

Advertisements

Jeff Koons Art Car

15. Juni 2011
BMW Art Car von Jeff Koons

BMW Art Car von Jeff Koons

BMW wird mit einem von Jeff Koons gestalteten Rennwagen beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans teilnehmen. Der US-amerikanische Pop-Art-Künstler und die bayerischen Autobauer stellten jetzt in New York das Projekt vor – und Koons zeigte erste Entwürfe des knalligen Renners.
Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Jeff Koons das mittlerweile 17. Art Car aus dem Hause BMW gestalten würde. Heute zeigte der Künstler in New York erstmals Entwürfe, wie er sich die Optik des Autos vorstellt – nämlich sehr bunt und sehr dynamisch. Das passt perfekt, denn gleichzeitig verkündete BMW, dass der von Koons gestaltete M3 GT2 am 12. und 13. Juni dieses Jahres beim 24-Stunden-Rennen im französischen Le Mans an den Start gehen werde. Das fertige Rennauto im Jeff-Koons-Design soll zwei Wochen vor dem Rennen präsentiert werden, am 1. Juni im Centre Pompidou in Paris.

(Quelle: http://www.studio5555.de/?s=Jeff+Koons+Art+Car)

Junge innovative Ideen

5. April 2011

Kinder lassen Erwachsene jung/unreif aussehen…

Bis auf das Löten hat der junge Erfinder Till Opitz aus Glücksburg mit seinem Erfindungsreichtum den Wettbewerb Solarmobil Deutschland gewonnen und dabei bis auf das Löten alles allein gemacht. Verblüffend und begeisternd zugleich, handelt es sich hier doch um eine 140 g schwere Konstruktion aus Balsaholz und Styropor, bei dem sich selbst Erwachsene fragen, ob sie das auch so einfach bauen könnten. Von fahrenden Brückenkonstruktionen  und Müllskulpturen bis hin zu solarbetriebenen Wikingerschiffen, bei diesem Wettbewerb sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Informationen:

http://www.solarmobil-deutschland.de/

Die ersten elektrischen Renner

3. Januar 2011

Neu bei dem Formula Student Wettbewerb: Elektromobile

Der elektrische Trend erobert die Lehrpläne und Wettbewerbe. Ein Beispiel: der Formula Student Wettbewerb 2010.

Formula Student Gallery

Formula Student Germany?

Im Team erarbeiten Studenten einen einsitzigen Formelrennwagen, um damit bei einem weltweiten Wettbewerb anzutreten.

Dabei ist das entscheidende Kriterium nicht die Schnelligkeit sondern was zählt, ist das Gesamtpaket aus Konstruktion und Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten.

Der Anspruch der Formula Student ist die Ergänzung des Studiums um intensive Erfahrungen mit Konstruktion und Fertigung sowie mit den wirtschaftlichen Aspekten des Automobilbaus.

Formula Student Gallery

Neue Wettbewerbskategorie: Elektromobile

24 Teams haben sich intensiv mit Lösungen für eine umweltschonende Mobilität auseinandergesetzt. Acht von Ihnen haben es letztlich auf die Rennstrecke geschafft. Denn neben allen anderen Hürden, die die Teams überwinden müssen, ist das Scrutineering die härteste: „Zuallererst müssen alle elektrischen Antriebselemente auf ihre Sicherheit gecheckt werden.

Das komplette Hochvoltsystem ist am Fahrzeug orange gekennzeichnet und es gibt an jedem Boliden einen Not-Ausschalter.“

„Team der TU Delft gewinnt Formula Student Germany Der Gewinner der Formula Student Germany 2010 ist das Team der TU Delft. In der neuen Klasse der Elektrofahrzeuge, Formula Student Electric, holte das Greenteam der Universität Stuttgart den Siegerpokal.“

Formula Student Gallery

Mehr Infos:
»»» http://www.formulastudentelectric.de/

Der Rekord beim Shell Eco-marathon wurde dieses Jahr erneut gebrochen

5. August 2010

Franzosen schaffen 4.896 Kilometer mit nur einem Liter Kraftstoff


Schneller wurde noch nie ein Rekord gebrochen. Sie waren die Favoriten des diesjähigen Wettbewerb und setzten für den Shell Eco-marathon neue Maßstäbe. Nach 4.414 Kilometern am ersten Renntag erreichte das Team ‚polyjoule‘ aus Nantes mit seinem Brenstoffzellenfahrzeug sensationelle 4.896 Kilometer mit umgerechnet einem Liter Kraftstoff. Das entspricht der Strecke von der portugiesischen Atlantikküste bis nach Moskau oder einem Verbrauch von 0,02 Litern auf 100 Kilometern.

24 deutschen Teams waren dabei. Das Offenburger Team und ihr ‚Schluckspecht‘ belegte mit 2.795 Kilometern den Rang zwei in der Gesamtwertung.. Mit 2.614 Kilometern fast genauso weit und damit auf Platz drei kam das Team ‚proTRon‘ der Fachhochschule Trier.

Große Freude herrschte auch bei der Hochschule Merseburg: Für den futuristischen ‚Nios‘, der hauptsächlich aus Naturfasern gebaut ist, erhielt das Team mit dem Design Award eine der sieben begehrten Sonderauszeichnungen.

Erstmals wurden beim Shell Eco-marathon Elektrofahrzeuge in einem Demonstrationslauf getestet. Ab 2011 sollen die bisherigen Klassen für Verbrennungsmotoren, Solar und Brennstoffzellen neu aufgestellt werden.

Was hat Google mit dem Mond zu tun?

21. Februar 2010

Google sponsort einen Wettbewerb mit dem Namen Lunar X Prize. Der Wettbewerb steht privat finanzierten Gruppen offen. Die Gruppen erhalten eine Aufgabe, die leicht zu beschreiben aber schwer umzusetzen ist.

Sie müssen ein Fahrzeug vorstellen, das zum Mond fahren kann, sicher auf seiner Oberfläche landen kann und dort eine mobile Robotervorrichtung einsetzen kann. Der Gewinner könnte mehr als 20 Millionen $ erhalten. Es haben sich bereits etliche Teams für den Wettbewerb angemeldet. Das Rennen läuft!

Weitere Infos hier:

»»» http://science.howstuffworks.com/google-lunar-challenge.htm

»»» www.googlelunarxprize.org